Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme am Verbraucherpanel „Surveyeah”, vereinbart zwischen: Tradatech S.r.l  Einpersonengesellschaft, mit einem Aktienkapital von 50.000 €, mit Rechtssitz in Mailand, Via De Amicis 47 20123;

eingetragen bei der Handelskammer von Mailand unter USt.ID Nr. 08335940964; vertreten durch Dr. Nicolò Fisogni als gesetzlicher Vertreter des Unternehmens; Eigentümer des Verbraucherpanels „Surveyeah” und der Website www.surveyeah.com; nachstehend bezeichnet als „Surveyeah”

und der Person, die das Anmeldeformular ausfüllen wird, nachstehend bezeichnet als „der Panelist”.

Einleitung:

1. Surveyeah bietet über seine Website www.surveyeah.com breitgefächerte Dienstleistungen an. Darunter bietet das Unternehmen auch Panelisten die Möglichkeit eines Meinungsaustauschs über Produkte und Dienstleistungen, die sie allerdings in keinem Fall selbst ausprobieren können. Ferner ermöglicht es die Teilnahme an Online-Marktforschungsprojekten und bezahlten Umfragen, die per E-Mail versandt werden.

2. Für die Umsetzung dieser Dienstleistungen und für die Durchführung der Marktforschungsprojekte muss Surveyeah bezahlte Online-Umfragen an bestimmte Internetnutzer, die Mitglieder des Panels sind (daher der Name „Panelisten“), verschicken. Die Teilnahme der Panelisten ist freiwillig und fakultativ und obwohl diese für das Versenden von bezahlten Umfragen vergütet werden, besteht kein Vertragsverhältnis zwischen Surveyeah und dem Panelisten.

3.  Diese Allgemeinen Bedingungen regeln die Durchführungsmethoden und die Teilnahme an den Dienstleistungen von Surveyeah und an den bezahlten Umfragen. Es werden folgende Vereinbarungen getroffen:

Artikel 1 – Definitionen. Für ein besseres Verständnis dieses Textes werden die nachstehenden, mit Großbuchstaben geschriebenen Begriffe erklärt: „Panel“: Dies ist die Gruppe von Personen, die sich für die Dienstleistungen von Surveyeah angemeldet haben, um an den bezahlten Umfragen teilnehmen zu können, die per E-Mail verschickt werden; ihre Anmeldung wird von Surveyeah per E-Mail bestätigt. „Panelist“: ist ein Mitglied des Surveyeah-Panels. „Konto“: ist das persönliche Konto des Panelisten, der durch Zustimmung zu den Geschäftsbedingungen und durch Anklicken des Links in der von Surveyeah versandten Bestätigungs-E-Mail die Anmeldung des Dienstes aktiviert. Durch Einloggen in sein persönliches Konto kann der Panelist persönliche Informationen bearbeiten, hinzufügen oder löschen sowie seinen Kontostand einsehen, sein Guthaben anrechnen lassen und die festgelegten Preise beantragen. „Anmeldeformular“: ist der Fragebogen, den der Panelist bei der Anmeldung zum Surveyeah-Panel durch Eintragen der obligatorischen Angaben (Name, E-Mail-Adresse, Passwort, Geschlecht, Geburtsjahr, Postleitzahl) ausfüllt; dies sind die Mindestdaten, um anhand einer aussagekräftigen stichprobenartigen Auswahl Marktanalysen durchführen zu können. „Forschung“ oder „Marktforschungsprojekte“: Das sind Marktforschungsprojekte und/oder Umfragen jeglicher Art zu einem beliebigen Thema, die von Surveyeah oder Partnerkunden durchgeführt werden, um das Verhalten und die Meinungen von Verbrauchern und generell von Personen zu untersuchen. „Website“: ist die Website www.surveyeah.com, von der aus man sich anmeldet und auf das Surveyeah-Verbraucherpanel zugreift. „Dienstleistungen” oder „Service”: eine Reihe von Dienstleistungen, die von Surveyeah angeboten werden, wie z. B. das Versenden von bezahlten Umfragen, das Testen von Produkten oder der Meinungsaustausch.

Artikel 2 – Gegenstand. Gegenstand dieses Vertrags ist es, die Bedingungen festzulegen, unter denen der Panelist die Voraussetzungen für seine Teilnahme am Panel erfüllt, bezahlte Umfragen per E-Mail erhält und generell die Dienste der Website nutzen kann. Durch seine Anmeldung am Panel, durch die Eingabe seiner Daten in die obligatorischen Feldern und durch Anklicken des in der Bestätigungs-E-Mail enthaltenen Links akzeptiert der Panelist die Bedingungen dieses Vertrags.

Artikel 3 – Anmeldung am Panel der Verbraucher von Surveyeah. Für die Anmeldung müssen folgende Voraussetzungen erfüllt werden: Status einer natürlichen Person über 18 Jahren; Wohnsitz im gleichen Land, in dem das ausgewählte Panel durchgeführt wird; Besitz einer gültigen E-Mail-Adresse; Ausfüllen der Pflichtfelder im Anmeldeformular; Anerkennung der Geschäftsbedingungen dieses Vertrags. Surveyeah behält sich in jedem Fall das Recht vor, die Anmeldung eines Panelisten anzunehmen oder abzulehnen, ohne diese Entscheidung begründen zu müssen.

Artikel 4 – Annahme der Allgemeinen Geschäftsbedingungen durch den Panelisten. Nachdem der Panelist die Bestätigungs-E-Mail erhalten, die erforderlichen Daten in das Anmeldeformular eingetragen und den Link zur Bestätigung seiner Anmeldung in der E-Mail  angeklickt hat, akzeptiert er die Bedingungen dieses Vertrags. Surveyeah wird den Schriftverkehr mit dem Panelisten – einschließlich der Bestätigungs-E-Mail für die Anmeldung – aufbewahren, um ein Bezugsdatum für die Annahme dieses Vertrags zu haben.

Artikel 5 – Definition der Dienstleistungen

5.1 Der Service gibt dem Panelisten die Möglichkeit, Meinungen über Produkte und Dienstleistungen auszutauschen, Produkte und Dienstleistungen zu testen, an bezahlten Online-Umfragen und Marktforschungsprojekten teilzunehmen, die von Surveyeah oder Kundenunternehmen durchgeführt werden.

5.2 Surveyeah behält sich das Recht vor, Funktionen der Website und des Services zu ergänzen, zu ändern oder zu entfernen, ohne dies vorher ankündigen oder andere formelle Maßnahmen ergreifen zu müssen, als eine Mitteilung auf einem beliebigem Weg über die Änderungen am vorliegenden Vertrag zu machen. Surveyeah behält sich das Recht vor, den Dienst unter Einhaltung einer 4-wöchigen Kündigungsfrist endgültig zu kündigen.

Artikel 6 – Verpflichtungen des Surveyeah-Umfragepanels. Surveyeah verpflichtet sich:

6.1 dem Panelisten eine Seite für Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ) bereitzustellen und allgemeine Unterstützung zu bieten. Persönlicher Support wird über das Kontaktformular bereitgestellt. Surveyeah kann nicht für Fehlfunktionen des Supports verantwortlich gemacht werden, wie z. B. für eine vorübergehende Unterbrechung des Dienstes oder verspätete Antworten;

 6.2 alle technischen und organisatorischen Maßnahmen zum Schutz der vom Panelisten eingegebenen Informationen umzusetzen;

6.3 die vom Panelisten eingegebenen Daten in keiner Form an Dritte weiterzugeben. Sollten persönliche Kontaktdaten als sensibel erachtet werden, muss sie der Panelist zwecks ständiger Wahrung der Anonymität nicht angeben;

6.4 alle vom Panelisten bereitgestellten Informationen anonym und zusammen mit den vom Panel bzw. hinsichtlich der jeweiligen Untersuchung berücksichtigten Stichprobe bereitgestellten Antworten in Bezug auf die bezahlten Umfragen und auf die Marktforschungsprojekte zu verarbeiten. In einigen besonderen Fällen könnte der Panelist ausdrücklich auf Anonymität verzichten.

6.5 an den Computer des Panelisten Cookies zu senden, damit Surveyeah diesen erkennen kann, ohne dass er das Passwort während derselben Sitzung erneut eingeben muss, und um die während der Sitzung besuchten Seiten der Website analysieren zu können;

6.6 dafür zu sorgen, dass die Website jederzeit funktionstüchtig ist. Auch wenn der Dienst nicht verfügbar ist, berechtigt das nicht zu einer Rückerstattung. Surveyeah kann für vorübergehende Unterbrechungen des Dienstes nicht verantwortlich gemacht werden. Auch angesichts der Tatsache, dass der Dienst kostenlos ist, kann Surveyeah nicht für jegliche Konsequenzen – einschließlich finanzieller Natur – verantwortlich gemacht werden, die sich aus vorübergehenden Unterbrechungen des Dienstes ergeben;

6.7 nach der Genehmigung durch den Panelisten die von ihm/ihr zur Verbreitung bereitgestellten Beträge zu veröffentlichen;

6.8 alle Kontraindikationen für die zu testenden Produkte anzugeben (z. B. Allergien, Mindestalter, Schwangerschaft).

6.9 den Panelisten zu kontaktieren, falls sich ein Dritter über Handlungen des Panelisten beschwert, welche gegen die Bestimmungen dieses Vertrags verstoßen, insbesondere von Artikel 7. Der Panelist verpflichtet sich, Surveyeah für alle Schäden oder Kosten zu entschädigen, die Surveyeah aufgrund der Nichteinhaltung eines Artikels durch den Panelisten entstehen.

6.10 den Panelisten über alle Änderungen an diesem Vertrag in Kenntnis zu setzen, die auf der Website veröffentlicht werden, wobei es dem Panelisten obliegt, diese Änderungen zur Kenntnis zu nehmen. Surveyeah behält sich das uneingeschränkte Recht vor, den Dienst und die vorliegenden Bedingungen zu ändern;

6.11 die Daten der geschlossenen Konten zu Beweiszwecken für einen begrenzten Zeitraum vertraulich aufzubewahren, der von Surveyeah im Einklang mit dem geltenden Recht festgelegt wird.

Artikel 7 – Verpflichtungen des Panelisten. Der Panelist verpflichtet sich:

7.1 die von Surveyeah vorgeschlagenen bezahlten Umfragen und Forschungsarbeiten aufrichtig zu beantworten. Surveyeah behält sich das Recht vor, die Vergütung nicht auszuzahlen, wenn die Antworten willkürlich gegeben wurden;

7.2 an mindestens einer von fünf bezahlten Umfragen teilzunehmen, die ihm vom Verbraucherpanel Surveyeah zugesandt werden;

7.3 persönlich an den Umfragen teilzunehmen, Ihre Kontozugangsdaten nicht  Dritten bekanntzugeben und die Informationen, die in den von Ihnen übernommenen, bezahlten Umfragen enthalten sind, streng vertraulich zu behandeln;

7.4  persönliche Informationen, die im Falle einer Änderung z. B. Ihrer Arbeits- oder Familiensituation offengelegt wurden, zu ändern, hinzuzufügen oder zu löschen;

7.5 die Regeln eines korrekten Verhaltens einzuhalten und die öffentliche Ordnung zu wahren, insbesondere keine verleumderischen oder diskriminierenden Informationen und Mitteilungen laut der geltenden Gesetzgebung publik zu machen. Der Panelist ist persönlich für alle Handlungen haftbar, die von Dritten im Zusammenhang mit der Veröffentlichung vorgenommen werden, und Surveyeah kann nicht dafür haftbar gemacht werden;

7.6 die Rechte Dritter, Markenrechte, Urheberrechte und Persönlichkeitsrechte zu respektieren;

7.7 sein Konto nicht für kommerzielle Zwecke zu nutzen und kein Werbematerial auf der Website zu veröffentlichen (dieses Recht ist ausschließlich Surveyeah vorbehalten);

7.8 nicht die E-Mail-Adressen anderer Panelisten zum Versenden unerwünschter E-Mails zu verwenden;

7.9 nur über ein persönliches Arbeitskonto zu verfügen und keine fiktiven Konten für Scheinmitglieder zu erstellen;

Artikel 8 – Dauer und Kündigung

8.1 Der Vertrag tritt in Kraft, sobald der Panelist den Link in der Bestätigungs-E-Mail anklickt.

8.2 Der Vertrag wird auf unbegrenzte Dauer abgeschlossen.

8.3 Der Vertrag kann jederzeit sowohl vom Panelisten als auch von Surveyeah fristlos gekündigt werden.

8.4 Alle nicht geltend gemachten Eurobeträge werden im Fall einer Kündigung endgültig annulliert. In einem solchen Fall muss Surveyeah dem Panelisten nichts mehr erstatten.

8.5 Im Falle eines Betrugs werden auch bereits geltend gemachte Eurobeträge oder Prämien endgültig entwertet. In einem solchen Fall muss Surveyeah dem Panelisten nichts mehr erstatten.

Artikel 9 – Vergütungen und Preise

9.1 Durch die Teilnahme an den vergüteten Umfragen und die Durchführung derselben erhält der Panelist bestimmte Eurobeträge, maßgeblich des durchschnittlichen Zeitaufwands, den alle Panelisten für die Beantwortung der jeweiligen bezahlten Umfrage benötigt haben. Surveyeah behält sich das uneingeschränkte Recht vor, die Schwellenwerte und die Parameter für die Zuteilung der Vergütung zu ändern; jede Änderung wird auf der Website rechtzeitig bekanntgegeben.

9.2 Der Saldo eines Kontos kann nicht an Dritte übertragen oder verkauft werden, sondern nur auf PayPal überwiesen oder in Gestalt der festgelegten Prämien entgegengenommen werden.

Artikel 10 – Allgemeine Bestimmungen

10.1 Die vorliegenden Bedingungen stellen die einzige zwischen Surveyeah und dem Panelisten bestehende Vereinbarung dar. Sollte eine der Bedingungen von einem zuständigen Gericht für nichtig erklärt werden, bleiben die anderen in Kraft.

10.2 Für die Auslegung dieser Vereinbarung gilt das italienische Recht; für allfällige Rechtsstreitigkeiten sind ausschließlich die italienischen Gerichte zuständig, insbesondere der Gerichtsstand von Mailand.

10.3 Der Panelist hält Surveyeah in jedem Fall schadlos, sollte ein Dritter die eingegebenen Daten abfangen oder ohne die Genehmigung durch Surveyeah verwenden.